The Witcher: Nightmare of the Wolf / Review und Eigene Meinung.

Als echter Nerd und Gamer dürfte jeder von uns die The Witcher spiele aus dem hause CD Projekt RED kennen und die meisten lieben… Aber auch den Serienjunkies unter uns dürfte The Witcher spätestens seit Dezember 2019 ein begriff sein…

Jetzt allerdings oder um genau zu sein am 23.08.21 hat Netflix anstelle einer Serie einen Film zu The Witcher rausgebracht mit dem Titel The Witcher: Nightmare of the Wolf, welcher genau wie die Serie an die Originalen Bücher angelehnt ist und welcher der Serie in nichts nach steht und das obwohl es sich bei dem Film um einen Animationsfilm handelt….

 

Ab hier kann und wird es zu SPOILERN kommen!!! 

In The Witcher: Nightmare of the Wolf geht es nicht wie in den Games und der Serie um den beliebten Hexer Geralt, sondern mal um seinen Mentor Vesemir zu na sagen wir mal Jüngeren Zeiten. Was ja auch stimmt sofern man bedenkt das ein Hexer mit knapp 70 Jahren eher den Körper eines 25 bis 30 Jährigen besitzt…

Aber um was Geht es genau in The Witcher: Nightmare of the Wolf ?

The Witcher: Nightmare of the Wolf erzählt die Geschichte des Hexers Vesemir aus Zwei Blickwinkeln… Zum einen zu der Zeit als er noch ein Junge war und frisch in Kaer Morhen eintrifft, sowie aus dem Blickwinkel eines erfahrenen Hexers mit Knapp 70 Jahren. Vesemir selbst liebt es sich sein Gold mit der Jagt auf die Verschiedensten Monster zu verdienen. Währen da nicht auf einmal neue noch nie gesehene Kreaturen welche das Königreich Kaedwen terrorisieren, was unseren Helden Vesemir dazu zwingt für weit mehr als nur Gold sein Schwert zu erheben, auch da die Hexer von Kaer Morhen in eine Intrige verwickelt werden. Zusammen mit einer Zauberin namens Tetra Gilcrest muss Vesemir den Ursprung der neuen Kreaturen aufspüren und so herausfinden wer an den Anschlägen gegen die Bewohner von Kaedwen schuld hat.

Der Film The Witcher: Nightmare of the Wolf ist ein Spin-off zur The Witcher Serie von Netflix, was bedeutet das sie Geschichtlich zusammen gehören, was auch klar sein dürfte da wie schon gesagt sowohl die Serie als auch der Film an die Originalen Bücher angelehnt sind.

Auch wenn The Witcher: Nightmare of the Wolf nur ein Film mit Vesemir war, so werden wir in Zukunft nicht auf ihn verzichten müssen, da Vesemir in Staffel 2 zur The Witcher Serie ebenso einen auftritt hat welche am 17 Dezember 2021 auf Netflix erscheint.

Unsere Meinung zu The Witcher: Nightmare of the Wolf.

Wie schon gesagt kann The Witcher: Nightmare of the Wolf es ohne Probleme mit der Serie aufnehmen, was Aktion und Story betrifft. Klar steckt in einer Serie bei weitem mehr Story als in einem Film… Aber hier haben die Macher es geschafft ausreichend Story in diesen ca. 1 1/2 stündigen Film zu packen.

Das einzige was an diesem Film zumindest uns stört ist… Es ist ein Film… Nicht falsch verstehen, Bitte… Wie gesagt der Film ist mehr als gut geworden, aber genau das bringt nur den Wunsch hervor das sich dabei um eine Serie handelt. Aber vielleicht ringt Netflix sich ja noch durch zu diesem Film auch noch eine Serie mit und über Vesemir im Anime Format zu Produzieren… Und wenn nicht, dann vielleicht wenigstens einen Zweiten teil zu The Witcher: Nightmare of the Wolf.

Schreibt doch in den Kommentaren wie ihr das seht und wie ihr den Film fandet.

 


Bilder Quelle: Netflix

 

Hey... Ich bin Kay... Blogger, Zocker und Serienjunkie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Mit der Nutzung dieses Formulars bzw. der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.